Manche Leute kommen mir der Welt offenbar nicht zurecht.

Heute hatte ich ein Unterhaltungsprogramm der Sonderklasse in der Schnellbahn. Eine Frau hat sich schon beim Einsteigen etwas lauter über einen Herren aufgeregt. Das kommt ja doch hin und wieder vor. Die Frau ist mir schon vor einiger Zeit aufgefallen. Fast jeder wird von ihr argwöhnisch beäugt.

Sie nahm Platz schlug ihre Zeitungen auf und das Schauspiel nahm seinen Lauf. Eine Dame auf der anderen Seite des Ganges räumte ihre Taschen um bzw. suchte etwas. Wie es Sackerl und Taschen so an sich haben, geht das nicht lautlos. Die Frau wurde von der Entertainerin gleich mit bösen Blicken und Kopfschütteln angesehen. Zwischendurch putze sich die Dame mit dem bösen Blick die Nase und raschelte mit ihren Zeitungen.

Der nächste Akt begann, als sich ungefähr 3 Reihen hinter ihr 2 Mädchen unterhalten haben. Sie haben nicht geflüstert aber geschrien haben sie auch nicht. Die Dame mit dem bösen Blick hat sich beim Versuch die Mädchen böse anzusehen fast den Kopf verrenkt. Um der körperlichen Schädigung zu entgehen hat si dann nur leise vor sich hin gemurmelt, den Kopf geschüttelt und gestikuliert. Aber dann fühlte sie sich bemüßigt zum Handy zu greifen. Ich habe keine Ahnung ob es ein Fake war oder ob sie wirklich jemanden angerufen hat. Aber sie hat zwar nicht ins Telefon geflüstert, aber sehr leise gesprochen.

Als ihre Sitznachbarin aussteigen wollte hat sie gnadenhalber die Beine zur Seite gedreht und mit den Augen gerollt. Wie es an großen Bahnhöfen so ist, Leute steigen aus und Leute steigen ein. So auch der Protagonist der nächsten Szene. Der Herr setzte sich schräg gegenüber auf die andere Seite des Ganges und las in seiner Zeitung. Dann besass dieser Herr die Dreistigkeit sich laut zu räuspern. Da waren sie wieder, die bösen Blicke kombiniert mit dem Kopfschüttler der Verachtung.

Man fahrt ja nicht ewig mit dem Zug und muß irgend wann einmal aussteigen. Der Protagonist des letzen Aktes stand auf und ging ohne irgendetwas an der Dame vorbei. Ich bin mir sogar sicher, dass er ihre Show gar nicht mitbekommen hat. Die Frau mit dem bösen Blick hätte sich am liebsten gegen die Wand gedrückt um so viel Abstand wie möglich zwischen sich und den Herren zu haben. Wie wenn er hochgradig anstecken wäre. Die selbe Art der Zurückweichung habe ich dann bei 2 weiten Fahrgästen gesehen, die an ihr vorbeigegangen sind.

Zum Abschluß konnte ich mir nicht nehmen die Frau mit dem bösen Blick anzusprechen. Leider hat sich mich nicht einmal ignoriert, aber ich habe ihr gesagt, dass sie vielleicht besser zu Hause bleiben soll, wenn ihr die Welt inklusive ihrer Mitmenschen zu wieder ist.

Aber ich weiß schon, wo ich mich das nächste mal hinsetzen werden, wenn ich sie am Bahnhof sehe …

Advertisements

Ein Kommentar zu “Manche Leute kommen mir der Welt offenbar nicht zurecht.

  1. Pingback: Regen vom Himmel und Sonnenschein im Herzen « der Feierabendblogger

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s