Buch: 111 Gründe Heavy Metal zu lieben – 2. Abschnitt

Der 2. Teil des Buchs dreht sich um die Fans. Frank Schäfer schreibt, dass Heavy Metal sogar Hippies überzeugt und der christlichen Ethik verpflichtet ist. Heavy Metal hat auch die Fähigkeit dass man für längere Zeit im Gespräch bleibt. Diesen Grund hat er mit einer netten und witzigen Geschichte über einen geschiedenen Freund erzählt, der, wenn er seine Tochter nach dem Wochenende in den Kindergarten bringt, argwöhnisch getrachtet wird.

Die Hippie-Geschichte hat er mit einem lustigen Erlebnis eines anderen Freundes untermalt. Dazu gehört die Einnahme diverser Substanzen, ein Auto, die Polizei, eine Verfolgungsjagd und ein Seil.

Des öfteren wird Chuck Klosterman erwähnt, der Romane geschrieben hat, die von der Heavy Metal Szene leben.

Was in diesem Abschnitt nicht fehlen darf, ist das Event mit den drei Buchstaben W:O:A, dass am ersten August-Wochenende stattfindet. Dort sieht man auch, dass sich Leute um andere Leute kümmern, obwohl man sich nicht kennt. Das einzige was sie verbindet ist die Liebe zur gleichen Musik.

Den Rest machen Erinnerungen an verschieden Konzertbesuche aus.

Zum Abschluss des Abschnitts erklärt er, dass sein kleiner Sohn auch schon voll auf Heavy Metal abfahrt.

Hier ist er Bericht vom ersten Abschnitt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s