Wieder auf der Garten Tulln

Man könnte schon fast glauben, dass die Garten Tulln unser neues Zuhause ist. In den letzten Tagen war es fast so. Nach unserem ersten Besuch am Freitag haben wir heute wieder die Schaugärten heimgesucht.

Heute hatten wir mehr Glück. Unsere Tochter ist diesmal nicht gleich auf den Spielplatz gestürmt. Heute, am Ostermontag, gab es dort ein ausgedehntes Rahmenprogramm. Gleich nach dem Eingang war ein Stand vom Projekt „Zeit Punkt Lesen„. Dort gab es Liegestühle und ein paar Kinderbücher zum Probelesen. So schnell konnte man nicht schauen und die Maus war auf einem Sessel oben und hat sich das erste Buch angeschaut. Nach dem alle Kinderbücher durch waren, haben wir uns eine kleine Portion Buchstabensuppe und einiges an Gratis-Heften geholt.

Vom Lesestand ging es dann weiter zur Bühne nebenan. Dort war aber nur der Soundcheck. Aber ganz ehrlich, bis zu Mittag hatten sie nicht wirklich mehr Gäste als beim Soundcheck. In der Branche muß man offenbar eine Mischung aus Idealist, Künstler aus Leidenschaft und zu einem kleinen Teil Masochist sein. Sehr respektabel.

Diesmal habe ich gewonnen und wir haben uns ein paar von den Gärten angesehen. In einem Garten gibt es eine große metallene Spinne. In einem anderen sind kleine Balkone nach gebaut. Im Großen und Ganzen ist alles wie das letzte Jahr. Aber es ist immer wieder schön zum anschauen.

Auf der Garten Tulln gibt es auch einen Aussichtsturm, den Baumwipfelweg. Auf den wollte unsere Maus unbedingt hinauf. Am Anfang haben wir festgelegt, dass sie alles alleine gehen muß und sie wollte trotzdem gehen. Die Mama haben wir unten in einem Garten sitzen lassen und sind los. 201 Stufen hinauf, 201 Stufen hinunter und J ist alles ganz allein gegangen. Zwischendurch habe ich sie aber hochheben müssen, damit sie Mama winken kann. Nach dem Abstieg sind wir dann Mittagessen zu den Ständen vor der Bühne gegangen. Das Essen war nicht schlecht aber auch kein Schnäppchen. J hat sich dann in die erste Reihe gesetzt und von der Sängerin prompt einen kleinen Stoffhasen, das Garten Tulln Maskottchen Leo Blüml, bekommen. Danach haben wir noch den Osterhasen getroffen und ein Osterei und ein Pixibuch mit Leo Blüml bekommen.

Am Spielplatz waren wir dann nicht lange, weil sich die ersten dunklen Wolken am Himmel zeigten.

Beim Rausgehen haben wir kurz nachgerechnet und wenn einer von uns quasi ein Halbesmal rein geht, haben wir die Familienkarte herinnen. Aber wir werden sicher noch öfter hingehen.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Wieder auf der Garten Tulln

  1. Pingback: Das mit den Öffnungszeit ist so eine Sache « der Feierabendblogger

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s