Das war unser Urlaub im Zeitraffer

Wie schon im letzten Eintrag geschrieben, haben wir uns ein paar Tage im Hotel Kesselgrub entschieden. Am Samstag ging es los. Obwohl es das erste Ferienwochenende war, hielt sich der Verkehr in Grenzen. Man könnte fast sagen, dass wir fast alleine unterwegs waren. Es gab noch einen Zwischenstopp bei der Raststation St. Valentin. Vor dem letzten Stück machten wir noch einen Abstecher nach Freilassing. Den manche Sachen in sind bei unseren Nachbarn um Ecken günstiger. Zum Beispiel Zeitschriften und diverse Produkte bei dm. Auf Getränke sollte man wegen dem deutschen Pfandsystem besser verzichten, wenn man nicht in der Nähe lebt.

Das Hotel macht einen netten und freundlichen Eindruck. Die Zimmer im Haupthaus schauen wirklich top aus, schön eingerichtet und eine tolle Innenausstattung. Durch einen Fehler haben wir dann vom Haupthaus ins ca. 30 Meter entfernte (und von uns auch gebuchte) Landhaus übersiedeln müssen. Zum Glück haben wir noch nicht alle Sachen in die Kästen geräumt. Die Zimmer im Landhaus sind bei Weiten nicht so toll eingerichtet wie die im Haupthaus. Außerdem hatten wir ein Zimmer mit Dachschräge. – Au!

Für die Kinder gibt es ein ausgiebiges Kinderprogramm mit Rund-um-die-Uhr-Betreuung. Zum Beispiel steht jeden Tag Ponyreiten am Programm. Am Abend gibt es ein eigenes Kinderbuffet, während es für die Eltern ein 5-Gänge-Menü gibt.

Aber jetzt zu unseren Aktivitäten. Am Samstag haben wir zwischen Einzug und Abendessen noch die Hotelanlage erkundet. Am Sonntag haben wir unsere Maus in die Kinderbetreuung gebracht und uns dann in den Spabereich begeben, weil das Wetter nicht wirklich viel versprechend war. Die Vorstellung von einem Indoor-Schwimmbecken wurde beim Anblick des Whirlpools rasch zerstört. Den Nachmittag haben wir dann mit unserer Kleinen mit dem großen Fuhrpark an Kinderfahrzeugen und auf dem Spielplatz verbracht.

Am Montag fuhren wir bei nicht so tollen Wetter in die Ramsau und haben uns dort die Lodenwalkerei angesehen. Im angeschlossenen Shop kann man auch die feinen Stücke der Lodenwalkerei probieren und kaufen. Die Kleidungsstücke fühlen sich echt genial an. Leider sind die Preise auch etwas gehobener. Aber, wie gesagt, bekommt man dafür eine tolle Qualität. Bei der Gelegenheit habe ich ein Geocache gehoben und somit meinen GC-Horizont erweitert. Am Nachmittag kam die Sonne heraus und wir haben uns in die Sonne gelegt. Meine beiden Mädels haben sich sogar in den Schwimmteich getraut.

Am Dienstag und am Mittwoch sind wir am Vormittag  in die Therme Amade, die sich nur einen Steinwurf weit entfernt befindet, gefahren. Den Nachmittag haben wir dann wieder im Hotel verbracht. Ich habe die Zeit genutzt um ein paar weitere Caches zu heben.

Die Therme Amade ist eine Sole-Therme die erst ein knappes Jahr offen hat. Unsere kleine Maus war von der Beckenauswahl beeindruckt und wollte fast nicht mehr raus. Es gibt ein Kinderbecken, ein Erlebnisbecken im Freien, Sprudel- und Relaxbecken und ein Wellenbecken. Wenn ich kurz Zeit hatte, habe ich die Wasserrutschen genutzt. Es gibt eine Black-Hole, wie schon in fast allen Thermen. Die große Attraktion ist der Aqualoop. Der Kick ist der Moment, wenn einem der Boden unter den Füßen wegklappt. Im Nachhinein ist die Rutsche im Startmoment zwar ein Kick, im weiteren Verlauf aber nichts besonderes. Man sollte aber auf jeden Fall einmal die Wartezeit beim Anstellen, ich habe ca. 40 Minuten gebraucht bis ich wieder unten war, in Kauf nehmen. Hier habe ich noch ein Video über eien solche Rutsche gefunden.

Am Heimweg haben wir dann noch eine Freundin von meiner Frau besucht. Ihre Tochter und unsere Maus sind ein Herz und eine Seele und wollten sich nicht wirklich trennen. Bei einem kurzen Halt an der Raststation St. Valentin habe ich auch noch einen Cache gehoben. Aber, als wir nach dem Tag im Auto endlich Zuhause waren, waren wir froh wieder daheim zu sein.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Das war unser Urlaub im Zeitraffer

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s