Gibt es wirklich so viele Leute, die sich im TV selbst darstellen müssen

Wenn man seit einiger Zeit durch die Fernsehlandschaft zappt steht die Chance sehr gut, bei einer Casting-Sendung zu landen. Es gibt da Sendungen für alle möglichen Betätigungsbereiche. Gesang, Model, sonstige Talente. Für alles gibt es eine Sendung. Zur Zeit gibt es auch fast keinen Tag, an dem es keine Casting-Sendung gibt. Dienstag und Sonntag gibt’s den „X-Faktor“ auf VOX. Am Freitag „die große Chance“ auf ORF und am Samstag „der Supertalent“ auf RTL.

Wie ein Großteil der Menschheit sehe ich gerne zu, wie sich andere Leute lächerlich machen. Daher sehe ich mir am liebsten die Vorausscheidungen vor den Casting-Runden an. Hier sieht man die Leute die sich aus den unterschiedlichsten Antrieben, egal ob Selbstüberschätzung, falsche Freunde oder falscher elterlicher Ehrgeiz, zur Lachnummer machen. Die weiteren Runden sind dann für mich sehr uninteressant.

Aber wenn man sich die Teilnehmer ansieht, merkt man, dass ein großer Teil der Teilnehmer einen Emigrationshintergrund haben. Ich vermute, dass der Antrieb für diese Kandidaten die Aussicht auf eine großartige Karriere ist.

Die große Anzahl der Sendungen ist aber mittlerweile schon sehr lähmend und jeder glaubt, er hat es erfunden. Es gibt ja zusätzlich zu den oben genannten Sendungen noch „DSDS“, „Helden von Morgen“, „Germanys next Topmodel“, „Austrias next Topmodel“ usw.

Die Kategorie der Castingsendungen ist aber knapp gefolgt von Sendungen, in denen sich Promis, oder solche, die sich dafür halten, zum Deppen machen. Aber vielleicht kann man die ja auch casten. Das wäre dann das Non-Plus-Ultra.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s