Eine Goldlocke nimmt Abschied

Thomas Gottschalk (via Wikipedia)

Am Samstag habe ich es mir, nach vielen Jahren der Abstinenz, einfach nicht nehmen lassen und die letzte „Wetten, dass..?„-Sendung angesehen. Das restliche Fernsehprogramm des Abends hat mir die Wahl aber auch nicht schwer gemacht. Die Sendung war, na ja. Es war schon mal schön, dass keiner der Couch-Potatoes krampfhaft seine neueste Produktion, egal ob Film, Sendung, CD usw., promoten wollte. Der Abschied, besser gesagt die Abschiedsworte von Thomas Gottschalk, waren zum Schluß dann kurz, bestimmt und mit einem feuchten Auge. Dann drehte er sich um und ging ohne zurück zu sehen.

Wenn man aber in der Vorwoche die Berichterstattung in sämtlichen Medien verfolgt hat, wurde man schon mit nachrufähnlichen Beiträgen erschlagen. Überall wurden die Rekorde, Superlativen und Statistiken der Sendung aufgelistet. Auch in den Tagen nach dem letzten Vorhang war es immer noch ein großes Thema in den Medien. Sehr gut hat mir der Kommentar auf der ersten Seite des Sonntags-Kurier gefallen.

In dem Kommentar wurde die Sendung mit Fußball verglichen. Der Nachfolger-Suche für „Wetten, dass..?“ wurde die Situation, dass man eine Nachfolge für den Ball sucht, gegenübergestellt. Dort meinte man, dass, wenn die Melone die Nachfolge des Balles antritt, es zwar dem Fußball sehr ähnlich ist, aber nicht das selbe. Genau so verhält es sich mit den Nachfolgern für Thomas Gottschalk. Die Sendung würde zwar weiterhin „Wetten, dass..?“ heissen, aber sie wäre nicht das gleiche. Keiner will in diese extrem großen Fußstapfen treten. Die Chance zu scheitern ist eigentlich schon vorprogrammiert.

Zum Abschluss kann man nur sagen, dass der letzte große Showmaster abgetreten ist. Nach Legenden wie Hans-Joachim Kulenkampff, Hans Rosenthal und Rudi Carrell gibt es nach dem Abgang von Thomas Gottschalk keinen weiteren Showmaster und Entertainer mit einem solchen Kaliber. Ich bin schon gespannt, was die Zukunft bringt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s