Ist das der Untergang des Abendlandes?

Hier ein Artikel auf iphone4ever.eu

Gleich einmal vorweg, ich will hier kein politisches Thema anreißen! Es ist sicherlich niemenden verborgen geblieben, dass sich Facebook das Start-Up Instagram um 1 Mrd. US$ geleistet hat. Wenn man dann die Kanäle der sozialen Netzwerke und die Medien verfolgt hat, musste man feststellen, dass für manche Leute offenbar eine Welt, oder besser gesagt, ihre heile Welt zusammengefallen ist. Vor allen auf Twitter hat sich bei vielen die Trauer um den Kauf ihrer Lieblings-Foto-App durch das verhasste Facebook und die Wut über den „Verrat“ von Instagram abgewechselt.

Viele User haben, wegen der Datenschutzpolitik von Facebook, ein gespaltetes Verhältnis zu diesem Dienst. Darum halten sich diese Personen in erster Linie auf  Twitter auf. Für eine Großzahl dieser Leute war der Instagram-Deal ausschlaggebend für die Löschung deren Instagram-Accounts. Eine oft gehörte Begründung war, „Ich weiss ja nicht, was Facebook dann mit meinen Fotos machen wird.“ oder „Mit der Datenschutzpolitik bekommen die nichts von mir.“

Ich bin der Meinung, dass das Internet, egal welcher Dienst, immer nur soviel weiß, wie ich ihm mitteile. Wie sich andere Dienste wie zum Beispiel Twitter im Bereich des Datenschutzes verhalten, ist nicht wirklich bekannt. Ich bin mir sicher, dass es auch andere Betreiber von Server-Farmen gibt, die ähnlich wie Facebook sammeln. Es interessiert aber offenbar keinen. Ich vermute, dass sie zu klein sind. Auf Facebook hackt man hin, weil es das größte Netzwerk ist. Auch Google ist im Bereich der Datensammlung sehr aktiv und wird immer wieder angefeindet. Auch hier ist es wieder nur der Marktführer, der beschuldigt wird.

Wenn man sich die Geschichte von Instagram ansieht, kann man sich schon denken, ais welcher Richtung die Trauer und Wut kommt. Bis vor wenigen Tagen war Instagram nur für das iPhone verfügbar. Als die App auch für Android-User verfügbar war, war das schon ein Stich ins Herz der Indiviualisten, die sich von der Masse durch den Kauf von Apple-Produkten abheben wollten. Den Todesstoß hat ihnen dann Facebook mit dem Kauf gegeben.

Es gibt aber auch andere Stimmen in den Kanälen der sozialen Netzwerke. Nicht jeder sieht sich nach der Übernahme zu einer panischen Flucht veranlasst. Man kann also immer nur sagen, die Einstellungen für die Privatsphäre richtig einstellen, für die Zugriffe von Außen, und vor dem Posten und Veröffentlichen noch einmal nachdenken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s