Trend oder Genuss? Der Selbstversuch.

baburu - Bubble Tea

In den letzten Tagen wurde ich aufmerksam gemacht, dass es im Untergeschoss beim Schottentor einen Shop für Bubble Tea gibt. Ich habe schon vor längerer Zeit von diesem neuen Trend-Getränk gehört. Irgendwie hat es mich schon damals gereizt es einmal zu kosten. Der Shop am Schottentor hat sich angeboten, da ich dort jeden Tag vorbei komme, weil ich dort am Arbeitsweg umsteigen muss.

Es ist eine Filiale der kleinen Kette baburu. Der Shop ist klein, nüchtern in Weiss gehalten und auf Take-Away ausgerichtet. Es gibt dort eine große Auswahl an Geschmäckern. Ich hab mich für das erste entschieden, dass mich angesprochen hat. Mango-Grüntee. Als Topping habe ich die Tapioka-Perlen genommen.

Der Anblick ist etwas ungewohnt. Das Urteil über den Geschmack möchte ich gerne aufteilen. Der Tee selbst hat mir als Eistee sehr gut geschmeckt, obwohl er, ich vermute, auf Sirupbasis war. Die Kügelchen sind ein eigenes Thema. Beim Ansaugen durch den Trinkhalm hätte ich mich am Anfang fast verschluckt. Ich bin dann drauf gekommen, dass ich sie am Gaumen abprallen lasse. Geschmacklich sind die Tapioka-Perlen absolut nicht das meine. Mir kommt es vor wie eine Mischung aus Gummibären, Honig und noch irgendwas.

Außerdem halte ich den Preis für etwas überzogen. 0,5l für EUR 3,40.

Mein Fazit: der Tee ist gut, die Kügelchen sind nichts für mich, der Preis ist mir zu hoch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s