Olympia im fernsehen

Die Olympischen Spiele von London sind jetzt schon einige Zeit her und es ist wieder so etwas wie Normalität in die Fernsehwelt eingezogen.

Denn sobald ein sportliches Großereignis, egal ob ein Fußball-Turnier, Schi-Veranstaltung oder Olympische Spiele, am Plan steht, ist die Medienwelt aus dem Häuschen und alles muss sich diesem Event unterordnen. Ale Sender, die nicht mit der direkten Übertragung beschäftigt sind, kramen im Keller nach alten Relikten, die sie ihrem Publikum vorwerfen können. Aber, bei den alten Sachen flüchtet man natürlich wieder zu der Sportübertragung. Denn diese Wiederholungen sind meist schon Wiederholungen der Wiederholungen der…

Als Konsument der österreichischen Fernsehlandschaft, bekam man bei der Übertragung aus London Zustände. Seit dem Herbst des letzten Jahres gibt es ORF Sport + als eingenständigen Sender in der ORF-Familie. Wenn man sich den Namen des Senders anseht geht man von einem Sportsender aus. Mehr oder weniger stimmt das auch. Es werden dort Fußballspiele und Formel1-Rennen aus dem Jahre Schnee und aktuelle Sportübertragungen  bis zum Abwinken wiederholt. Die Großereignisse wie eine Fußball-EM werden immer noch im ORF1 gebracht. Bei Olympia hatte man sogar die Möglichkeit auf ORF1 und ORF Sport + unterschiedliche Bewerbe zu sehen.

Wann kapiert der ORF endlich, dass die Fernsehwelt nicht nur aus sauteuren Sportübertragungen besteht, in der die Österreicher meist gar nicht vorkommen. Warum leistet sich der ORF einen eigenen Sportsender, wenn ein Großteil der Übertragungen immer noch auf ORF1 stattfindet? Zumal der Empfang von ORF Sport + seit der Einstellung des analogen Fernsehsignals für nahe zu jeden möglich ist. Der Sender ist über DVB-T, digitalen Satelliten und das digitale Kabelnetz empfangbar. Einzig die Empfänger von analogen Kabelfernsehen haben den Sender nicht.

Offenbar möchte man dem Publikum die Spiele in HD liefern und ORF Sport + ist ja nicht HD-tauglich. Ist ja auch nicht notwendig bei den Wiederholungen von anno Schnee.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s