Man schaut mir nach

Als unsere Jüngste zur Welt kam stellte sich bei uns die Frage, tragen oder führen. Bei J hatten wir einen Mix aus beidem. An Anfang haben sie mehr geführt und zum Schluss hin wurde sie mehr getragen. Meine Frau hat sich schon damals mit dem Thema „Tragen“ sehr intensiv befasst. Wir wollten M nahe zu ausschließlich tragen. Wir haben es auch einige Male mit dem Kinderwagen versucht, aber sie war nur am Raunzen und Jammern. So mit hat sie uns die Entscheidung leicht gemacht. 

Die Anzahl der unterschiedlichen Modelle und Möglichkeiten, wie Tragetücher, Sling, Mobywrap, Manduca, Emeibaby usw., ist schier unendlich. Wir haben aktuell Tragetücher, einen Emeibaby und einen Sling in Verwendung. Ich bevorzuge den Emeibaby, weil er für mich handlicher ist.

Im Gegensatz zu anderen Familien, die – warum auch immer – mit Tragehilfe und Kinderwagen unterwegs sind fallen wir offenbar auf. Ich lasse mich gerne etwas zurückfallen und schaue mir die Reaktion der Passanten an. Nicht selten sieht man wie sich die Leute umdrehen, wenn sie am tragenden Elternteil vorbei sind. Ich habe auch schon leicht verwunderte Blicke bekommen, wenn wir unterwegs sind. Aber in der letzen Zeit ist es weniger geworden. Man sieht ja auch immer öfter Eltern mit Tragehilfen. Leider aber nicht immer richtig und optimal eingesetzt. Aber das ist ein anderes Thema, das schon in vielen Eltern-Foren besprochen wird/wurde.

Es gibt aber auch andere Begegnungen mit Passanten. Einige legen beim Anblick des eingekuschelten Babys den Kopf leicht schief und machen ein „Ooooh“-Gesicht. In Warteschlangen bekommt man Meldungen von „Da ist es ja schön kuschelig.“ über „Bei Mama/Papa ist es ja am schönsten.“ bis hin zu „Ist das eigentlich bequem?“ Für unsere Maus ist es das, wo sie sich am wohlsten fühlt. Außerdem ist das Tragen von Babys das natürlichste auf der Welt.

Zugegeben am Anfang war ich dem Tragen gegenüber skeptisch. Aber mittlerweile finde ich es genial. Man kann viel leichter wo durchschlüpfen. Auch in den Öffis kann ich es mir weit aus bequemer vorstellen, da es immer wieder Probleme beim Ein- und Aussteigen mit Kinderwägen gibt. Oft stehen die Eltern auf verlorenem Posten, weil keiner helfen will.

Advertisements

2 Kommentare zu “Man schaut mir nach

  1. Kennst du noch andere die es so machen? Was ich jetzt nämlich so mitbekommen hab ist, dass getragene kinder generell nicht ruhig sitzen wollen wenns ums wagerl oder auto geht. Das kann bei autofahrten mühsam sein find ich

    • Das mit dem nicht sitzen wollen im Kindersitz ist uns noch nicht aufgefallen. Klar gibt es hin und wieder die Situation, wo ich sie nicht hineinsetzen darf, da muss das die Mama machen.
      Im Einkaufswagerl haben wir auch kein Problem. Der Knüller ist aber der Fahrradsitz. Auf den fahrt sie total ab.
      Ich frag aber einmal meine Frau, ob sie was von Freundinnen dazu weiß.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s