Unser Besuch am Ostermarkt

Am Wochenende vor Ostern hatten wir einiges vor. Als erstes ging es zum Ostermarkt in Schloss Hof. Wie schon zum Weihnachtsmarkt trafen wir uns dort mit Freunden.

Im Vergleich zu unserem letzten Besuch hatten wir geniales Wetter. Die Sonne schien es war fast windstill und es regnete nicht. Für Schloss Hof ist es quasi eine Generalprobe, da es noch nicht hoch offiziell geöffnet hat. Den Schloss- und Gartenbereich haben wir diesmal bei Seite gelassen und uns nur auf den Meierhof konzentriert. Die Kids waren wieder ausgelassen unterwegs und wir haben das schöne Wetter genossen.

Von den Ausstellern habe ich so gut wie nichts gesehen, da ich lieber
Weiterlesen

Das Highlight im Advent: Adventmarkt in Schloß Hof

Zugegeben, der Eintrag kommt reichlich spät, aber irgend wie hat dieses Jahr einiges zeitlich nicht zusammen gepasst. Mir fehlten die Tage zwischen 4. Adventsonntag und Heiliger Abend. Aber den Bericht will ich euch nicht vorenthalten.

Wir haben uns am Samstag des 3. Advent-Wochenende mit Freunden in Schloß Hof getroffen und ins Getümmel am dortigen Weihnachtsmarkt gestürzt. Mit wir meine ich drei Elternpaare, 3 Kids im Alter unserer Großen und zwei Babys.

Auf dem ganzen Areal waren Stände verteilt. Entlang der „Hauptstraße“ waren die Hütten mit Punsch, Speck, Süßigkeiten und anderen Speisen aufgestellt. Im Schloß-Teil waren Stände mit Kerzen und Leder- bzw. Fellsachen untergebracht. In der Meierei waren dann noch mehr Stände mit Handarbeitssachen untergebracht. Dabei wurde offenbar jeder freie Raum, sowohl in den Gebäuden als auch im Freien, ausgenutzt.

Aber jetzt zu unserem Besuch. Die Kids haben wir in ihre Schianzüge gesteckt. Das war sehr gut, weil sie sich auf jeden Schneehaufen gestürzt haben. Die waren somit schon von Anfang an begeistert. Nach dem wir uns zuerst den kleinen Teil des Marktes im Schloß angesehen und die Wirtschaft angekurbelt haben, war es auch schon Zeit für das Mittagessen. Dabei hatten wir Glück und den letzten großen freien Tisch in dem halb vollen Restaurant ergattert. Die restlichen Tische waren alle für eine Reisegruppe reserviert. Das Essen hat uns gut geschmeckt und das Ambiente ist trotz der hallenartigen Bauweise sehr nett.

In der Zwischenzeit hat es aber zu regnen begonnen, aber wir haben uns davon nicht abhalten lassen. Wir sind dann vom Restaurant direkt in die Stallungen gegangen. Dort gab es für die Kids wieder was zu sehen. Die Pferde durfte man nicht streicheln, aber die Esel und die Mini-Ponys hielten dem Ansturm der unzähligen Kinderhänden stand.

An den weiteren Ständen mit Handarbeiten ging ich rasch vorbei, weil mir dort zu viel auf zu kleinem Platz los war. Am Vorplatz der Meierei gab es ein Karussell, einen Zug und eine Schau-Schmiede. Auf dem Karussell bzw am Zug durften die Kids einige Runden drehen, weil es kein ponyreiten gab. Unsere Große war auch von der Schmiede sehr beeindruckt.

Zum Abschluss gab es für unsere durchnässte Gruppe noch eine Runde (Kinder-)Punsch. Danach ging es nach dem tollen Besuch am Weihnachtsmarkt wieder nach Hause. Aber wir waren uns einig, dass wir solche Ausflüge gerne öfter machen können.

Hier noch ein paar Fotos von unserem Besuch.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Was bisher geschah

Seit meinem letzten Blogeintrag, der eine Ewigkeit her ist, hat sich einiges getan.

Wir haben wieder eine Saison karte für die Garten Tulln und haben sie schon ein paar mal genutzt. Das Areal bietet tolle Möglichkeiten um Fotos zu machen. Nach dem ich vor einiger Zeit das Fotografieren als neue Leidenschaft entdeckt habe, habe ich dort auch gleich losgelegt. Am Ende findet ihr ein paar ausgewählte Fotos. Mehr Fotos gibt es auf meiner Flickr-Seite.

Es gab auch noch verschieden Feiern mit Familie und Freunden.

Es gab auch einiges für die Ankunft unseres Nachwuchses zu erledigen. Es ist sich alles ausgegangen, Weiterlesen

Wieder ein Vater-Tochter-Tag

Am 15. November, das ist in Wien und Niederösterreich der Tag, an dem nur Kinder (und Beamte) frei haben, habe ich mir einen Urlaubstag genommen und mich meiner Tochter gewidmet.
Gleich nach dem meine Maus munter geworden ist, wurde ich mit den Worten “Wo ist meine Mami?“ begrüßt. Die war aber schon in der Arbeit. Nach dem Frühstück mussten noch die letzten Kleidungsfragen geklärt werden und wir konnten uns dann endlich auf den Weg zum Bahnhof machen.

Beim Zug hatten wir in einem Wiesel die Wahl, ob wir oben oder unten sitzen wollen. Meine Kleine hat sich für die unteren Sitze entschieden. Während der Fahrt las sie ein Pixi-Buch, wir hatten geschätzte 15 Stück mit, und ich die Gratiszeitungen. Am Praterstern war sie auch ganz happy, sie fahrt so gerne mit Rolltreppen. Dort hatten wir drei Rolltreppen bis wir bei der U-Bahn waren. Beim Rolltreppenfahren stellt sie sich ganz gut an. Es gab kein einziges straucheln.

Weiterlesen

Die Welt ist ein Dorf. – der Kindergarten – der Spielplatz – der Treffpunkt

Bei uns in Stockerau gibt es einige Spielplätze. Aber irgendwie treffen sich alle am selben Spielplatz. Er liegt schön in einer Gegend, in der es ein großes Einzugsgebiet gibt. Außerdem ist er eingezäunt, die Türe geht zwar nicht richtig zu, und es gibt viele Bäume, die Schatten spenden. Für die Kids gibt es ein großes Klettergerüst mit Rutsche, mehrere Möglichkeiten zum Schaukeln, ein Karussell und eine Sandkiste mit einem Kletterturm. Weiterlesen

Freitagsfüller # 113

1.  Eigentlich wollte ich heute Nachmittag geocachen gehen.

2.  Am Sonntag freue ich mit auf die Grillerei  und angenehme Gesellschaft.

3.  Vor vielen Jahren war auch Mai.

4.  Gestern gab’s Frankfurter zum Abendessen.

5.  Ich weiß genau, wenn ich vorhabe Geocaches zu suchen, spielt das Wetter nicht mit.

6. Schlechtes Wetter wäre dieses Wochenende ein Problem.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen ruhigen Abend vor dem Fernseher, morgen habe ich einen Besuch bei meiner Tante geplant und Sonntag möchte ich mich mit Freunden treffen!