Der Sommer naht und ich bekomme Guster auf Radler

Vor ca. zwei Wochen sind wir noch im Schnee versunken, aber jetzt hat es echt nette Temperaturen, bei denen man nicht nur an den Frühling denkt, sonder auch schon einen ersten Blick Richtung Sommer wirft.

Ich habe im letzten Jahr wieder den Radler für mich entdeckt. Auf den Bereich hat sich einiges getan. Nahezu jeder Bierhersteller hat eine große Anzahl im Sortiment. Wenn man sich da einen Überblick verschaffen möchte, muss man mit dem durchkosten rechtzeitig anfangen.

Ich habe vor, dass ich mich durch einige der Radler koste und über meinen Eindruck werde ich euch hier „berichten“. Erwartet, aber bitte keinen hochtrabenden Gourmet-Bericht. Es wird eher eine „Daumen rauf oder Daumen runter“-Bewertung sein.

Advertisements

Die Astronomie und ich.

Astronomy_by_oriontrail (deviantart.com)

Die Astronomie und ich werden sicher keine Freunde. Was haben wir von klein auf gelernt und in der Schule wurde es uns Bestätigt. Der Frühling beginnt am 21. März.

Da man der Männerwelt einen gewissen Konflikt mit Jahrestagen nachsagt, habe ich mir dieses markante Datum zu Nutze gemacht. Ich habe mir am 21. März 2007 verlobt. Der Hintergedanke an dem Datum war, da ist Frühlingsbeginn und an den wird man ja in den Medien erinnert, falls ich es einmal vergessen sollte.

Doch in den letzten Jahren hat sich da einiges verändert. Wegen den Schaltjahren hat sich der Frühlingsbeginn verschoben. Jetzt muss ich mir das Datum so merken.

Freitagsfüller # 153

1.  Ab und zu  könnte ich nur schreien.

2.  Mittagsbuffet beim Chinesen ist hmmmm, lecker!

3.  Meine Frühlingsdeko existiert nicht.

4.  Die Heuchelei der Politik ist echt viel, mir reicht’s.

5.  Vorhin dachte ich unsere Maus will lieber schlafen als Freunde besuchen.

6.  Irgendwas liegt immer unter dem Sofa.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen Versuch die Weltherrschaft an mich zu reissen, morgen habe ich einen weiteren Versuch geplant und Sonntag möchte ich es endlich schaffen!

Freitagsfüller # 145

 

1. Bei diesem Wetter denke ich eher an den Frühling.

2. Das Wetter nervt mich ordentlich, ganz unter uns gesagt.

3. Politiker sind in der letzten Zeit noch unbeliebter geworden.

4. Für viele ist die Alternative bei der nächsten Wahl blau.

5. In unserer Welt läuft einiges verkehrt.

6. Der Großteil der Bevölkerung wird aktiv, mal sehen wie das laufen wird.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meinen Platz auf der Couch, morgen habe ich einen Besuch bei meiner Schwägerin geplant und Sonntag möchte ich chillen !

Freitags-Füller #105

1.  Nun ist endlich der Frühling da.

2. Die Dummheit mancher Leute ist ein Wahnsinn, mich nervt das wirklich sehr.

3. Schuhe  habe ich fast mehr als meine Frau.

4. Die Wiesen werden schon saftig und grün.

5. Eigentlich  warte ich nur noch auf einen Anruf.

6. Am Wochenende wird es wieder warm und das ist auch gut so.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Bett, morgen habe ich einen Ausflug in den Tiergarten Schönbrunn geplant und Sonntag möchte ich ausspannen!

Quelle: scrap-impulse

Freitags-Füller # 103

1. Die Ereignisse in Japan kann ich noch immer nicht fassen.

2. Heute regnet es mehr als gestern.

3. Energiesparen ist ein guter Anfang.

4. Der Radio lauft nur so nebenbei, da kann ich nur sagen, keiner ist mein aktueller Lieblingssong im Radio .

5. Zur Einstimmung auf den Frühling habe ich mein Fahrrad entstaubt.

6. Meine Familie liebe ich mit Leib und Seele .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett, morgen habe ich noch nichts geplant und Sonntag möchte ich mit meiner Familie Essen gehen!

Der Frühling ist da!

Nach dem schon überall den Frühling geredet und geschrieben wurde, haben wir das wunderbare Wetter für einen Ausflug in die Au genutzt. Unsere Maus war mit ihrem Laufrad unterwegs. Es war sehr schön nach dem Winter einen Spaziergang durch die frühlingshafte Au zu machen. Stellen weise war es etwas matschig, aber unserer kleinen Laufradfahrerin und uns war das egal. An einer Bank machten wir eine kleine Rast, damit sich unsere Maus stärken konnte.

Unser Spaziergang führte uns zu einem Altarm der Donau. Dort hat sich eine große Gruppe von Enten angesiedelt. Die Tiere sind ja nicht blöd. Dort gibt es ein Gasthaus, das oft als Ziel für kleine Ausflüge ist. Es sind auch ein paar kleine Häuschen und eine Einstiegsstelle für Kanufahrer dort. Da fällt sicherlich des öfteren was ab. Wir haben den Enten beim schwimmen zu gesehen und sind dann wieder zurück gefahren.

Neben dem schönen Wetter war auch das Pflücken von Schneeglöckchen eine weitere Motivation. Wir haben ein kleines Sträußchen gepflückt. Am Rückweg hat noch ein Reh unseren Weg gequert. Ich hab es leider nicht gesehen, weil ich nach unserer Kleinen geschaut habe.

Ich hoffe wir können den Ausflug bald wiederholen.