Was bisher geschah

Seit meinem letzten Blogeintrag, der eine Ewigkeit her ist, hat sich einiges getan.

Wir haben wieder eine Saison karte für die Garten Tulln und haben sie schon ein paar mal genutzt. Das Areal bietet tolle Möglichkeiten um Fotos zu machen. Nach dem ich vor einiger Zeit das Fotografieren als neue Leidenschaft entdeckt habe, habe ich dort auch gleich losgelegt. Am Ende findet ihr ein paar ausgewählte Fotos. Mehr Fotos gibt es auf meiner Flickr-Seite.

Es gab auch noch verschieden Feiern mit Familie und Freunden.

Es gab auch einiges für die Ankunft unseres Nachwuchses zu erledigen. Es ist sich alles ausgegangen, Weiterlesen

Der Start in die Osterferien

Gestern haben wir wieder einen Vater-Tochter-Tag veranstaltet. Mama hat sich mit Freundinnen getroffen und wir haben wieder den Tiergarten Schönbrunn unsicher gemacht. Beim Tiroler Hof sind wir aus dem Auto geworfen worden und schon nach ein paar Meter wurden wir schon von den ersten Wegelagerer in Form von Eichhörnchen begrüßt.

Bei den Kühen am Tiroler Hof gibt es zwei Kälber. Wir haben diesmal nicht den Baumkronenpfad genommen sondern den klassischen Weg, vorbei an den Luchsen zu den Wölfen. Auf der Strecke gibt es wieder zwei Erneuerungen. Der alte Holzwagen mit dem Bienenstock wird durch ein neues Gebäude ersetzt und die Käfige mit den Eulen gibt es nicht mehr. Den Spielplatz bei den Wölfen nutze die Maus zu klettern. Dabei hatten wir die Möglichkeit den Arktischen Wölfen beim Heulen zuzuhören. das war ein tolles Erlebnis.

Im Tiergarten selber war der erste Weiterlesen

Eine Vater-Tochter-Woche

Gleich einmal vorweg, wir haben die Woche bis jetzt toll überstanden. Dank einem tollen Entertainment-Programm. Die erste Ferienwoche hatte Mama Dienst und die zweite Woche habe ich mir Urlaub genommen. Das mit den Ferien in Kindergärten und Schulen und zwei berufstätigen Eltern ist so ein Thema.

Am Anfang waren wir skeptisch, ob es gut geht. Unsere Maus hängt die ganze Zeit am Mamas Rockzipfel. Aber wir haben die gemeinsame Zeit recht gut im Griff.

Am Montag ging ich mit unserer Maus zu Fuss einkaufen und die Oma im Geschäft besuchen. Fürs Mittagessen ist zu meinem Glück noch was vom Wochenende übergeblieben, das ich aufwärmen musste. Am Nachmittag sind wir zum Bahnhof gegangen und nach Leobendorf gefahren. Dort hat sie Claudia in Empfang genommen und sie sind zu einer Freundin und deren Sohn gefahren.

Am Dienstag sind wir in den Monki-Park gefahren. Der Indoor-Spielplatz ist schön und vor allen mit der Schnellbahn einfach zu erreichen. Weiterlesen

Vater-Tochter-Tag im Tiergarten Schönbrunn

Heute hat sich meine Frau mit einer Freundin zum Schneidern getroffen. Somit wurde der heutige Tag ein Vater-Tochter-Tag. Nach dem für heute schönes Wetter prognostiziert war, stand schon seit einiger Zeit der Tierpark Schönbrunn auf dem Programm.

schlafende EnteKoalaC hat uns bei Unter St. Veit aussteigen lassen und wir sind das Stück mit der U-Bahn zurück gefahren. Am Fußmarsch zum Eingang Hietzing haben wir im Schloßpark rund um das Palmenhaus eine Menge schlafender Enten in der Wiese gesehen.

Nach dem Eingang war der erste Wunsch, dass wir gleich die Koalas besuchen. Wie kann es anders sein. Die lieben grauen Fellknäuel hängten in den Astgabeln und schliefen. Bei den Koalas saß auch eine ältere Dame und machte eine Aquarell-Zeichnung von einem Koala. J flüsterte die ganze Zeit im Koala-Haus, weil sie das letzte Mal wissen wollte, warum der Koala auf der Zeichnung an der Scheibe einen Finger vor den Mund haltet.

Fu Hugroßer PandaAls nächstes kamen dann in der logischen Folge die Pandas an die Reihe. Im Innenbereich hat es sich der kleine Fu Hu auf einer höheren Ebene bequem gemacht. Seine Eltern waren zwar in getrennten Außenbereichen und haben sich den Bauch mit Bambus gefüllt.

Danach kam ein weiterer Fixpunkt eines Schönbrunn-Besuch. Die Fütterung der Mähnenrobben. Am Weg dort hin haben wir uns unter anderen die Giraffen, die Flusspferde und die Geparden angeschaut.

J und die Erdmännchen

Nach der Fütterung der Mähnenrobben stand unsere Fütterung am Programm. Wir haben es uns beim Südafrika-Gehege bequem gemacht und eine kleine Jause gemacht. Dann sind wir kreuz und quer durch den halben Tiergarten gezogen bei einigen kamen wir schneller weiter, bei anderen konnte sich J nicht losreißen. Zu Mittag wollten wir in den Biergarten gehen, aber der hatte noch immer Wintersperre. Darum sind wir wieder zurück zum Buffet am Jumbo-Platz.

reiten

Nach dem Essen ging es weiter zum Spielplatz, dort konnte sie gleich die Portion Grillwürstel mit Pommes wieder abbauen. Danach gab es eine Runde auf einem Pferd. Im Anschluss nahmen wir den Bummelzug zum Tiroler Hof. Dabei ist die kleine Maus eingeschlafen. Ich hab sie dann noch eine kurze Zeit in der Endstation des  Zuges schlafen lassen. Mit viel zureden und dem Versprechen von einem Eis ist sie dann doch munter geworden und wir haben uns die Tiere am Tiroler Hof angeschaut. Von den kleinen Kücken unter der Wärmelampe war sie sehr begeistert. Am Weg ins Tal haben wir den Luchs und den Uhu gesehen. Die Elefanten haben wir von oben gesehen. Auch ein Eichhörnchen haben wir heute wieder getroffen.

SchlangeDanach ging es mit einigen Zwischenstopps vor diversen Gehegen und  einem Spiel- und Kletterplatz zum versprochenen Eis in der Rhino-Bar. Dort gab es auch etwas zu sehen. Eine Schlange. Für J nicht so interessant wie die Hornottern, die wir unterwegs in einem Glaskasten gesehen haben. Aber wir kamen dem ersehnten Erdbeereis immer näher.

Am Ende des Tages war ich froh, als ich wieder im Auto sitzen konnte. Um ca. 9 Uhr sind wir aus dem Auto gestiegen und um 17:45 sind wir eingestiegen. Den ganzen Tag auf den Beinen und an der frischen Luft bin ich nicht wirklich gewöhnt. Dazu kommt die Erkenntnis, dass es die Frühlingssonne es heute in sich hatte. Zum Glück hatte ich die ganze Zeit eine Kappe auf. aber auf den Armen spüre ich es ein wenig. Aber es war ein echt toller Tag! Der Höhepunkt des Tages war der strahlende Blick von J als sie auf dem Pferd saß.

Freitags-Füller #105

1.  Nun ist endlich der Frühling da.

2. Die Dummheit mancher Leute ist ein Wahnsinn, mich nervt das wirklich sehr.

3. Schuhe  habe ich fast mehr als meine Frau.

4. Die Wiesen werden schon saftig und grün.

5. Eigentlich  warte ich nur noch auf einen Anruf.

6. Am Wochenende wird es wieder warm und das ist auch gut so.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Bett, morgen habe ich einen Ausflug in den Tiergarten Schönbrunn geplant und Sonntag möchte ich ausspannen!

Quelle: scrap-impulse